Bitte scrollen Sie nach unten
Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Fachpraktische Ausbildung

fpA

 
 
Die fpA umfasst die Hälfte der Unterrichtszeit in Klasse 11. Pro Schulhalbjahr muss eine Ausbildungsstelle belegt werden. In Blockform wird regelmäßig zwischen schulischem Unterricht und Praktikum an einer außerschulischen Einrichtung gewechselt. Die Schule bietet eine Liste mit Praktikumsstellen in unserer Region an und weist die Schülerinnen und Schüler nach Absprache den einzelnen Einrichtungen zu. Anschließend nehmen die Praktikanten Kontakt zu diesen auf (teilweise finden persönliche Gespräche statt). Gerne nehmen wir von Schülern, Eltern oder Betrieben aber auch Vorschläge bzw. Empfehlungen auf und erweitern unsere Stellenliste.
In den jeweiligen Praktikums-Einrichtungen werden die Schüler von einem betrieblichen Betreuer begleitet. Ein Betreuungslehrer unserer Schule wird durch regelmäßige (persönliche und telefonische) Kontakte mit den Ausbildungsstellen einen wirkungsvollen Ablauf der fpA unterstützen.

Ziele

Fähigkeiten und Kompetenzen für ein erfolgreiches Berufsleben erwerben.

Die fpA besteht aus der Bereichen: der „fachpraktischen Tätigkeit“ (Betriebspraktikum) sowie den praxisbezogenen Unterrichtsfächern „fachpraktische Anleitung“ und „fachpraktische Vertiefung“.
 
Sie dient dazu:
 
– eine erste, intensive Begegnung mit der Arbeitswelt zu ermöglichen,
– zu lernen, theoretische Kenntnisse in der Praxis anzuwenden,
– eine Orientierungshilfe für die Studien- bzw. Berufsfindung zu geben,
– Fähigkeiten und Kompetenzen zu fördern, die von den Schülerinnen und Schülern über ihre berufliche Tätigkeit hinaus im täglichen Leben einsetzen können (z.B. Teamgeist; Eigenverantwortung; Selbstdisziplin; Problemlösung…) und die letztlich ihrer Persönlichkeitsentwicklung dienen.

Stellen und Inhalte

Ausbildungsrichtung Technik

Möglichkeiten wären:
 
– z.B. Tätigkeiten in Industriebetrieben aller Größen in der Region; in gewerblichen Unternehmen,
– Arbeitsmittel fachgerecht einsetzen; Arbeiten in angemessener Zeit und sorgfältig ausführen; schonender Umgang mit Material, Werkzeugen und Maschinen am Arbeitsplatz; rationeller Umgang mit Werkstoffen und Hilfsstoffen; Energie sparen; Unfallverhütung, Umweltschutz; Bedeutung und Verantwortung der Technik für unsere Gesellschaft
– Metalltechnik: Feilen, Sägen, Meißeln, Gewinde schneiden; Bohren, Drehen, Fräsen; Schrauben, Nieten, Löten, Schweißen; Steuerungstechniken; Herstellen von eigenen Werkstücken
– Elektrotechnik: elektronische Bauteile; Steuerung elektrischer Maschinen; SPS-Steuerungen programmieren; Messinstrumenten; Beleuchtungsschaltungen installieren.

Stellen und Inhalte

Ausbildungrichtung Wirtschaft und Verwaltung

Möglichkeiten wären:
 
– z.B. Banken, Groß- und Außenhandel, Einzelhandel, Industriebetriebe, Speditionen,
Steuerberatung, Versicherungen, Dienstleistungsbereich; Öffentlicher Dienst, z. B. Kommunalverwaltung, Justizverwaltung, Finanz- und Steuerverwaltung,
– Organisation und Abläufe der Ausbildungsstelle kennen lernen; Informations- und Kommunikationssysteme,
– PR-Maßnahmen und Werbemittel,
– Wareneingang, Lagerhaltung; Arbeitsvorbereitung und Fertigungsplanung; Kalkulation; Bearbeitung von Aufträgen.

Bewertung

Das Zeugnis der Fachhochschulreife enthält auch die Ergebnisse der fpA.

Die drei Bereiche der fpA werden jeweils getrennt benotet. Für die Leistungen im Praktikum wird auch ein Beitrag des Praktikumsbetriebes eingeholt. Falls einer der drei Bereiche mit 0 Punkten bewertet wird, ist die fachpraktische Ausbildung nicht bestanden. Bei einer Häufung von versäumten Praktikumstagen sollen diese nachgeholt werden; dafür stehen auch die Ferien einschließlich der Sommerferien im Anschluss an die Jahrgangsstufe 11 zur Verfügung.
Über die Tätigkeiten während des Praktikums sind Praktikumsberichte und Wochenberichte anzufertigen, die Bestandteil der Benotung sind.
Zur Ermittlung des Halbjahresergebnisses der fpA zählen die Bewertungen der fachpraktischen Anleitung und Vertiefung jeweils einfach, das Ergebnis des Praktikums zweifach.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an den Schulbeauftragten der fpA:

Beratung und Betreuung der fpA

Beratungslehrer

Florian Schuster

StR i.K.

 

T (09071) 790 – 210

F (09071) 790 – 290

E florian.schuster@bonaventura-gymnasium.de